ukraine-gbddce4e67_640 (c) Bild von Wilfried Pohnke auf pixabay.com

Aktuelle Informationen für Flüchtlinge, Angehörige und Unterstützende im Erzbistum Köln

Aktuelle Informationen für Flüchtlinge, Angehörige und Unterstützende finden Sie auf der Seite der Aktion Neue Nachbarn (ANN). Die Integrationsbeauftragten der Aktion Neue Nachbarn kennen die lokalen Unterstützungssysteme und vermitteln gerne Spenden und freiwilliges Engagement.

Die Flüchtlingsberatungsstellen der Caritas im Erzbistum Köln stehen bereit, um neu ankommende Flüchtlinge zu begleiten. 

Pro Asyl hat einige nützliche Informationen zum Aufenthaltsrecht von Ukrainer:innen und Drittstaatler:innen mit ukrainischem Aufenthaltstitel zusammengestellt, auch mit ukrainischen sowie russischen Übersetzungen.

Hilfe-Portal "Germany4Ukraine" der Bundesregierung

Das Hilfe-Portal Germany4Ukraine hat eine App zur Verfügung gestellt, die einen aktuellen Überblick über Informationen, Unterkünfte und ärztliche Versorgung für Geflüchtete aus der Ukraine gibt. Sie ist die zentrale Anlaufstelle der Bundesregierung, die Informationen auf Ukrainisch, Russisch, Englisch und Deutsch zur Verfügung stellt. 

Infos und Angebote zu Integrations- und Sprachkursen

ASG-Logo (c) ASG

Digitale Sprachangebote 

Es gibt einen kostenlosen Einführungssprachkurs von Sprachenlernen24 für Ukrainer:innen und alle Helfenden.

Die Plattform buchstaben.com hat ein kostenfreies E-Book erstellt, das ukrainischen Geflüchteten die Grundzüge der deutschen Sprache leicht verständlich und übersichtlich näherbringen soll. Neben den exakten Übersetzungen werden die Inhalte auch in der Lautschrift dargestellt, um das Verständnis der Aussprache zu verbessern. 

Der Bundesverband der Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung e.V. (KKV) hat ein digitales Hilfsangebot für Kinder freigeschaltet, das zweisprachig gestaltet sowohl den ukrainischen Geflüchteten in Deutschland als auch den vielen freiwilligen Helfer:innen beim Abbau der Sprachbarrieren helfen kann.

Zweisprachig werden kindgerecht Landschaften und Kultur erklärt. In einem Ratgeber können virtuelle Besucher:innen zudem erfahren, welche Aufgaben zum Beispiel Polizei und Feuerwehr haben, wer bei Schmerzen hilft oder was im Rathaus passiert. Ein kleines Wörterbuch – nach Themen unterteilt – kann zudem den Alltag erleichtern. Alle Inhalte sind so aufbereitet, dass sie auch in einem PDF-Dokument heruntergeladen werden können. 

Ihr Kontakt zu uns

Pastoralbüro St. Bonifatius

für die Gesamtgemeinde

Merowingerstr. 170
(neben der Kirche St. Ludger)
40225 Düsseldorf

Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 10.00 - 12.00 Uhr
Mi: 15.00 - 17.00 Uhr
Do: 14.00 - 15.30 Uhr