Impulse zum Gebet

Ein Gebet, eine Fürbitte, ein Gedanke für jeden Tag. Vielleicht entdecken Sie das rechte Wort für Ihren Tag heute. Ein Wort des Dankes, der Klage, der Ermutigung. Wir beten mit Ihnen und für Sie.

Einige Anregungen für die Gestaltung einer Gebetszeit

  • Zu Hause eine Kerze anzünden, auf ein Kreuz schauen, Stille halten
  • Einen Spaziergang machen und die Schöpfung bewusst wahrnehmen
  • In eine geöffnete Kirche oder Kapelle eintreten und Platz nehmen zum Verweilen, vielleicht eine Kerze anzünden
  • Gebetstexte im Gotteslob nutzen (thematisch geordnete Gebete im GL 2-22)
  • Vater Unser beten (GL 3,2)
  • Rosenkranz beten (GL 4)
  • Psalmen beten (GL ab Nr. 30)
  • Lieder (aus dem Gotteslob) singen
  • einen Bibeltext lesen (siehe GL 1)
  • für Menschen beten, denen ich begegne/die ich kenne
  • für Kinder beten, die in diesem Moment geboren werden
  • für Menschen beten, die in diesem Augenblick sterben
  • für das Ende der Corona-Pandemie beten; um Schutz und Kraft in der Pandemie bitten (passend dazu z. B. Psalm 91, GL 664, 5 + 6, Allgemeines Gebet des Petrus Canisius, GL 681,3)
  • weiter unten stehende Impuls- und Gebetsvorschläge nutzen
heiliger geist (c) Bild: Martha Gahbauer In: Pfarrbriefservice.de
Apollinaris-Gebet für die Stadt 2020 (c) Katholische Kirche Düsseldorf

Gebet für Düsseldorf 2021


Gott,

wir danken Dir für unsere Stadt Düsseldorf, in der wir leben.

Die Geschichte dieser Stadt ist auch eine Geschichte des Glaubens und der Kirche, die diesen Glauben verkünden und leben soll. Lass uns diesen Auf­trag nie vergessen.

 

Wir bitten Dich für unsere Stadt,

für unseren Oberbürgermeister und für alle, die Verant­wortung tragen in Rat und Verwaltung, in Wirt­schaft und Kultur, in Kunst und Medien, in den Glaubens­gemein­schaften und in allen Lebensbereichen.

Schenke uns ein gutes Zusammenleben aller Menschen in unserer Stadt - unabhängig von Herkunft, Glaube und Prägung.

 

Wir bitten um ein gelingendes Miteinander von Juden, Christen und Muslimen. Lass uns im eigenen Glauben gut verwurzelt sein, ohne den Glauben der anderen gering zu schätzen.

Begleite unseren Stadtdechanten und alle, die Verantwortung für die Kirche unserer Stadt tragen, mit Deinem Heiligen Geist. Lass uns mit­einander Kirche nahe bei den Menschen und an der Seite der Armen sein. Zeige uns Wege des Dialogs, der gegenseitigen Achtung und Wert­schätzung zwischen den verschiedenen Gruppierungen innerhalb unserer Kirche.

 

Wir bitten Dich besonders für die Notleidenden und Hilfs­bedürftigen, für die Opfer von Natur­katastrophen, Terror und Krieg, für alle, die ihre Heimat verlassen mussten und jetzt bei uns Sicherheit und Zukunft suchen.

Lass uns aus unserem christlichen Glauben heraus nach Antworten suchen auf die großen Heraus­forderungen unserer Zeit und in unserer Stadt:

die weiter bestehende Corona-Pandemie,

den achtsamen Umgang mit Deiner Schöpfung, unserer Umwelt,

die Gefahr von Egoismus und Entsolidarisierung,

den notwendigen Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexueller Gewalt und einen entschiedenen Umgang mit dem Verbrechen bei erfolgtem Missbrauch.

 

Vor vielen Jahrhunderten haben unsere Vorfahren Düsseldorf dem Schutz des heiligen Bischofs und Märtyrers Apollinaris anvertraut. Auf seine Bitte hin segne unsere Stadt und alle Menschen, die in ihr wohnen.

 

Dich loben und preisen wir durch Deinen Sohn Jesus Christus, unseren Bruder und Herrn, im Heiligen Geist, jetzt und in Ewigkeit.

Amen.

Weitere Impulse

Schrecksee - Bergsee im Allgäu (c) Bild von PIRO4D auf Pixabay

Aktuelle Meldungen

Ihr Kontakt zu uns

Pastoralbüro St. Bonifatius

für die Gesamtgemeinde

In der Hött 26
(neben der Kirche Schmerzreiche Mutter)
40223 Düsseldorf

Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 10.00 - 12.00 Uhr
Mi: 15.00 - 17.00 Uhr
Do: 14.00 - 15.30 Uhr