Was gibt mir Halt?

Rosenkranz-schmal (c) Bild von DolinaModlitwy / Pixabay

Eine todkranke Frau hält etwas fest in der Hand, als ich zu ihr komme. Sie kann nicht mehr sprechen. Doch man spürt, was sie in der Hand hält, ist ihr sehr wertvoll. Die Angehörigen berichten, dass ihre Mutter ein Leben lang mit diesem Rosenkranz gebetet hat, den sie jetzt fest in der Hand hält. Die Worte fehlen, doch die Geste wird zum Gebet.
Das ist keine Magie. Der Rosenkranz ist kein Talisman. Er ist eine Gebetshilfe. Ich kenne viele Menschen, junge und alte, denen hilft er zu beten. Viele finden in diesem Gebet Halt – auch in schweren Zeiten. Wenn ich Beter sehe, die den Rosenkranz in Händen halten, dann frage ich: Was gibt mir Halt?
Wir sind Menschen mit Leib und Seele. Darum glaube ich, dass uns gute Gedanken und Worte allein nicht reichen – besonders wenn in meinem Leben vieles durcheinander geworfen wird. Dann tut es gut, wenn ich mich festhalten kann.
Vielleicht haben Sie bereits etwas, an dem Sie sich festhalten können. Im Rosenkranzmonat Oktober sehe ich in dieser Gebetsschnur die Frage: Was gibt dir Halt? Woran hältst du dich fest? Sich mit Maria an Jesus festhalten, an sein Leben, Leiden und Auferstehen, das ist das Rosenkranzgebet – schlicht, in immer gleichen Worten, damit ich sie mir einfach aneignen kann, damit sie ein Halt sind auch für den, dem die Worte fehlen. 

©Text: Eugen Daigeler In: Pfarrbriefservice.de

Erläuterungen zum Rosenkranzgebet finden Sie auf dieser Website unter
Glauben im Leben | Impulse zum Gebet.

Kleine Kreise in unserer Gemeinde pflegen noch das regelmäßige Rosenkranzgebet. Das medita­tive Gebet bietet die Möglichkeit, für vielfältige Anlässe zu beten.
Möchten nicht auch Sie diese Tradition mit weiterführen? 

Wir beten den Rosenkranz: 

Donnerstags   18.00 Uhr   vor der Hl. Messe in St. Blasius, Hamm
Freitags   18.00 Uhr   vor der Abendmesse in Schmerzreiche Mutter, Flehe

 

Ihr Kontakt zu uns

Pastoralbüro St. Bonifatius

für die Gesamtgemeinde

Merowingerstr. 170
(neben der Kirche St. Ludger)
40225 Düsseldorf

Öffnungszeiten:

Mo − Fr: 10.00 − 12.00 Uhr
Mi:  15.00 − 17.00 Uhr 
Do: 14.00 − 15.30 Uhr

Unter dieser Nummer erreichen Sie Tag und Nacht einen Priester:  
0175/2641449