Agape

communion-1997305_1920

Wenn sich die Gläubigen nach der Osternachtfeier zur »Agape« treffen, ist dies ein lange gepflegter Brauch der Kirche.  Agape bedeutet hier Liebesmahl. In gemeinsamer österlicher Freude begegnen sich die Gemeindemitglieder bei Brot und Wein. (Regional variieren die Angebote: Es gibt Ostereier, auch Wasser oder andere Getränke.) Osterwünsche werden ausgetauscht  und die Gemeinschaft gepflegt.

Die Treffen haben ihren Ursprung in der Agape als brüderlichem Mahl mit liturgischem Charakter. Im Verlauf der Liebesmahlfeier wurde die Eucharistie zelebriert. Dieser Brauch soll schon im 1. Jahrhundert bestanden haben. In der frühen Kirche war die Agape ein Synonym für die Eucharistie. Hierbei brachten die Christen Lebensmittel und Wein mit, die gesegnet und dann gemeinsam verzehrt wurden. Damit erfüllte die Agape neben dem Ritus auch eine karitative Aufgabe.

 

Ihr Kontakt zu uns

Pastoralbüro Schmerzreiche Mutter

für die Gesamtgemeinde

In der Hött 26
40223 Düsseldorf

Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 10.00  - 12.00 Uhr
Mi: 15.00 - 17.00 Uhr
Do: 14.00  - 15.30 Uhr

Aktuelle Meldungen

Kleiderkammer, Max-Brandts-Str.

Räumlichkeiten für Kinderkleidung gesucht
Weiter lesen

Sonntag, 23.6.2019, Messänderung in Schmerzreiche Mutter

Die Hl. Messe in Flehe findet um 10.00 Uhr und nicht um 10.45 Uhr statt.
Weiter lesen

Renovierungsarbeiten in der Stoffeler Kapelle

Die Stoffeler Kapelle ist wegen Renovierungsarbeiten geschlossen. Die Fahrzeugsegnung entfällt aus diesem Grund leider in diesem Jahr. ...
Weiter lesen

Renovierung der Bücherei St. Blasius ab dem 06. Juli

Die Bücherei in Hamm bleibt in der Zeit vom 06. Juli bis zum 24. August 2019 geschlossen. Nach der Renovierung wird sie am 25. ...
Weiter lesen