Gemeinsame Weihnachtsaktion für die Menschen in der Ukraine

Weihnachtspäckchen-Ukraine (c) kath. Kirchengemeinde St. Bonifatius Düsseldorf

Liebe Gemeindemitglieder,

uns erreichte am 17.11.2022 ein Brief der Caritas mit der Bitte um Unterstützung. Etwas weiter unten finden Sie das Anliegen und die Umsetzung für eine gemeinsame Weihnachtsaktion.

Es würde uns sehr freuen, wenn sich möglichst viele Helfer an der Aktion beteiligen. 

Brief der Caritas

Liebe Gemeindemitglieder!


Durch vielfältige Hilfen sind wir als Caritasverband Düsseldorf mit den Menschen in Czernowitz verbunden. Erneut möchten wir Sie um Ihre Unterstützung bitten:

Lassen Sie uns gemeinsam den Menschen in unserer Partnerstadt ganz konkret helfen und gerade mit Blick auf die Weihnachtszeit die Botschaft senden: "Wir denken an Euch und sind für Euch da!"

Dafür möchten wir kleine Weihnachtspäckchen an die Menschen schicken.


Packen Sie ein Weihnachtspäckchen bis Ende November - wir sorgen für den Transport nach Czernowitz.

Benötigt werden original verpackte

  • haltbare Lebensmittel wie Konserven, Nudeln, Mehl, Kaffee, Tee, Zucker, Trockenfrüchte, Süßigkeiten, Babynahrung etc.
  • Hygieneprodukte wie Zahnpasta, Zahnbürsten, Seife, Shampoo, Feuchttücher etc.

 

Nicht verschickt werden dürfen

  • verschreibungspflichtige Medikamente
  • verderbliches Lebensmittel
  • Bargeld
  • entzündliche Substanzen
  • Alkohol
  • Tabakwaren
  • Bargeld


Bitte verzichten Sie auf zerbrechliche Behältnisse (Glas) und verpacken Sie Hygieneprodukte separat, damit Lebensmittel nicht den Geruch annehmen. Die Päckchen sollten in etwa die Größe eines Schuhkartons haben.
Gestalten Sie Ihr Päckchen gerne weihnachtlich und persönlich - und verpacken Sie es ggf. in Weihnachtspapier.

Liebe Gemeindemitglieder, mit Ihrem Päckchen helfen Sie, die Not der geflüchteten Menschen in
und um Czernowitz etwas zu lindern und in diesen düsteren Zeiten den Menschen ein wenig
Freude zu bereiten. Wir danken Ihnen von Herzen!

Caritasverband Düsseldorf e. V.

Zusätzlich zum Brief haben wir noch folgende Informationen: 

Ein kleiner Hinweis, in Form eines Aufklebers, was sich im weihnachtlich verpackten Karton befindet, wäre sehr hilfreich. 

Es könnte so aussehen: 

  • Für Kinder
  • Hygieneartikel
  • Nahrungsmittel 

ggf. zwei Kennzeichnungen

 

Sie können Ihre Päckchen am Samstag, den 26.11.2022, von 11 bis 15 Uhr sowie am Sonntag, 27.11.2022, von 12 bis 15 Uhr im Pfarrheim Volmerswerth, direkt neben der Kirche St. Dionysius (am Rhein), Volmarweg 5, abgeben. 

Der PGR St. Bonifatius bedankt sich recht herzlich für Ihre Mühe!

Gerne können Sie diese Mail auch an Freunde und Bekannte weiterleiten!

 

Herzliche Grüße 

 

Manuela Holl

Verwaltungsleiterin

Spendenkonto für die Aktionen der Caritas

Caritas-Logo (c) Deutscher Caritasverband

Caritasverband Düsseldorf e.V.
Stadtsparkasse Düsseldorf
IBAN:  DE70 3005 0110 0088 0088 00
BIC:  DUSSDEDDXXX (Stadtsparkasse Düsseldorf)
Verwendungszweck: Hilfe für Caritas Czernowitz

Erfolgreiche Hilfsprojekte der Caritas für Czernowitz

Zehntausend Pakete für Czernowitz

Wie Henric Peeters, der Caritas­direktor für die Landes­haupt­stadt Düssel­dorf, in seiner letzten Bot­schaft (siehe weiter unten) an­ge­kündigt hatte, sind 10.000 Pakete für unsere Partner­stadt Czernowitz in der Ukraine gesammelt worden.

Von Mittwoch, 15. Juni, bis Montag, 20. Juni, wurden rund um die Uhr diese 10.000 Pakete von Ehrenamtlichen mit unter­schied­li­chen Lebens­mitteln für die Part­ner­stadt Czernowitz in der Ukraine gepackt, um damit den vom Krieg ge­flo­henen Menschen zu helfen.

Hilfslieferungen Ukraine / Caritas Czernowitz

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer in den katholischen Pfarrgemeinden und darüber hinaus,

wie in meiner Mail angekündigt, gibt es jetzt ein erstes Video von der Ver­tei­lung von Hilfs­gütern, die wir noch vor Ostern auf den Weg ge­bracht haben. Sicher­lich er­kennen Sie die „Düssel­dorfer Kartons“ im Video. Die Kolleginnen und Kollegen der Caritas  in Czernowitz haben einen Teil der Lie­ferung an die Caritas in Kamjanske weiter­ge­leitet. Dort, einem Ort zwischen Saporischschja und Dnipropetrowsk, sind viele trau­ma­ti­sierte ge­flüch­tete Menschen aus den be­setzen bzw. stark um­kämpften Städten und Ge­bie­ten Mariupol und Melitopol an­ge­kommen und werden von der Caritas versorgt!

Zurzeit planen wir eine weitere Aktion für die Ver­sor­gung von ge­flüch­te­ten Menschen in unserer Part­ner­stadt Czernowitz. Dort sind in kür­zester Zeit weitere 30.000 ge­flüch­tete Menschen an­ge­kommen, so­dass in der Stadt und dem Ge­biet Czernowitz nun bis zu 150.000 Flücht­linge Zu­flucht ge­fun­den haben. Eine große Heraus­for­derung für die Caritas.

Des­halb wollen wir zentral ge­zielt Lebens­mittel ein­kaufen und so­genannte Über­lebens­pakete zu­sammen­stellen. Ein Paket hat einen Wert von jeweils 10,- € und wir wünschen uns sehr auch hier die, dies­mal finan­zielle, Unter­stützung der Düssel­dorfer Pfarr­ge­meinden.

Für das Packen der geplanten 10.000 Kartons suchen wir dann Frei­willige. Hierzu komme ich dann noch­mals auf Sie zu!

Herzlichen Dank für Ihre Hilfe!

Mit freundlichen Grüßen

Henric Peeters

Caritasdirektor für die Landeshauptstadt Düsseldorf

Zum Hintergrund:

Die Caritas hatte ganz kurz­fristig am 7. April einen Aufruf ge­startet, um noch vor Ostern Lebens­mittel nach Czernowitz, einer neuen Partnerstadt Düsseldorfs in der Ukraine,  zu transportieren.

Die Spendenbereitschaft in unserer Gemeinde war über­wäl­ti­gend: Die Caritas konnte am 11. April 116 prall gefüllte große Umzugs­kartons am Pfarrheim Flehe abholen!

Allen, die geholfen haben, dass die Aktion ein solcher Erfolg wurde, ganz herzlichen Dank!

Ukraine_Caritas (c) privat: Andreas U.

Ihr Kontakt zu uns

Pastoralbüro St. Bonifatius

für die Gesamtgemeinde

Merowingerstr. 170
(neben der Kirche St. Ludger)
40225 Düsseldorf

Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 10.00 - 12.00 Uhr
Mi: 15.00 - 17.00 Uhr
Do: 14.00 - 15.30 Uhr